Der Runenwurf

Brauchst Du Hilfe? Suchst Du nach Wegen? Ich biete zum Lebensknoten-lösen unter anderem den Runenwurf an. Doch was ist das nun genau?



Der Runenwurf - so wie ich ihn praktiziere - richtet die Fragen nicht an die Energie des Fragenden sondern an die "Spirits" - Götter, Wesenheiten, Geister aus den Anderswelten. Ich verbinde mich mit dem Land und seinen Kräften und frage für Dich. Der Wurf ist ein Ritual. Ich werfe mit Hühnerknochen. Ziel ist es - und hier ein Dank an meine wunderbare Verbindung zu den Spirits - Antworten aus höheren Ebenen als der menschlichen zu bekommen. Was jedesmal funktioniert und sehr hilfreich ist. Der Runenwurf sagt nicht, was passieren wird. Er sagt, was man tun kann um Ziele zu erreichen, auch wenn es noch so schwierig aussieht.

Also, keine "Wahrsagerei". Daran waren die Germanen nicht so sehr interessiert. Die Germanen wollten Rat, mit dem sie zur richtigen Tat schreiten konnten, kein vorgegebenes Schicksal. Unsere Vorfahren behielten, wie es auch die Rune Mannaz sagt, ihr Schicksal gerne selber in der Hand.

Wie geht das nun, mit dem Runenwurf?

Ein sicherer, verschwiegener Platz ist wichtig. Und viel Zeit. Das kann schon mal zwei bis drei Stunden dauern. Es gibt ein Vorgespräch. Dann wird "aufgebaut". Schließlich sucht sich der Fragende neun Hühnerknochen aus und behält sie eine zeitlang in den Händen, damit die Knochen die Energie aufnehmen. Schließlich bekomme ich die Knochen. Dann wird "gezaubert"... ich rufe die Göttin oder den Gott an, der mir zu helfen vermag, oder auch eine andere Wesenheit... je nachdem, was ich wahrnehme. Ich verbinde mich mit der Energie und schüttle die Knochen in den Händen. Auf "Befehl" werfe ich sie in den Kreis aus Runensteinen und es entstehen Bilder. Von Runen, von Wegen, von Möglichkeiten. Dann beginne ich, die Runen zu deuten, zu erklären, zu erläutern warum sie wie gefallen sind - denn daraus ergeben sich wertvolle Klarheiten fürs Leben des Fragenden. Diese erschließen sich mir aus den Knochen, der Lage und vorallem auss dem, was ich von den Spirits dazu erzählt bekomme.

Vorbei? Nein. Es geht nun von Wurf zu Wurf, von Frage zu Frage, von Antwort zu Antwort, solange, bis der Fragende verstanden hat, was das Land, die Spirits ihm zugedacht haben an Kräften und Möglichkeiten, die zu nutzen ihm ans Herz gelegt wird.

Das Ritual beschließt sich durch einen Dank und eine Opfergabe, dies geschieht meist erst, wenn der Mensch den Kreis verlassen hat.

Ich bin jedesmal erstaunt, wie sinnvoll - wenn auch nicht immer bequem - die Hinweise sind, die so an den Fragenden gelangen.

So ein Runenwurf ist etwas Heiliges, eine Zwiesprache zwischen Fragendem und seinen Wurzeln, seinem Land, seinen Begleitern und den Göttern die bereit sind, Auskunft zu geben. Dies kann nur im persönlichen Kontakt geschehen, weshalb ich Fernarbeit oder Telefonate dazu ablehne.

Was ist der Gegenwert? Hier bitte ich einfach um einen Ausgleich in Talern, unserem heutigen Tauschmittel.
Für diese zwei Stunden ritueller Arbeit erbitte ich 70 Taler.

Um einen Treffen mit den Runenkräften und den Spirits dieses Landes zu arrangieren, kannst Du mich anrufen, oder auch anschreiben... wir helfen gerne.

Du möchtest
den Rat der Runen?


Schreib mir eine email,
runenhex@web.de

oder
ruf mich an
0160  750 23 66


wir werden einen Termin
finden und anfangen,
deine Lebensknoten
zu lösen...